Die Tücken der APFS-Snapshots...

Kay Mittwoch Mai 8, 2019

Wie man ja an meinen Einträgen sieht, bin ich eher Apple-Lastig unterwegs. Da ich aber lang genug auch in der Microsoft-Welt unterwegs war und ich gerne das technisch machbare ausprobieren will, habe ich mich der Boot Camp-Problematik mal wieder hingegeben.

Mal abgesehen davon, dass man auf Apple-Geräten auch Windows ohne Boot Camp zum laufen bekommt (hierzu gibt es genug Dokumentation zu finden bei Google), wollte ich an alten Backups dran, die ich damals mit Acronis True Image gemacht habe, und leider geht das nur unter Windows.

Also den Bootcamp-Assistenten angeschmissen. Eine neue Partition wollte ich erstellen und laut Support-Dokument von Apple weiter machen. Für Windows wollte ich 100GB meiner 3TB abknippsen. Und.... RUMMS. Ein unerwarteter Fehler trat auf. Sollte das an dem APFS liegen ?

Meine erste Problemlösung ist nunmal googeln, Logfiles checken oder Manpages studieren. Irgendwo im Netz was von Snapshots gelesen, die Probleme beim Partitionieren bereiten können. Sollte es das schon sein ?

Mal geprüft, ob dort so ein Snapshot liegt:

tmutil listlocalsnapshots /

Ergebnis:

com.apple.TimeMachine.2019-xx-xx-172906

Also weg damit:

sudo tmutil deletelocalsnapshot 2019-xx-xx-172906
Deleted local snapshot '2019-xx-xx-172906'

Und danach ging es....


Permalink: http://wilde.online/blogpost8-Die-Tucken-der-APFS-Snapshots